Tipps für die Buchung eines DJs auf Deiner Hochzeit

Bei der Buchung eines DJs für Deine Hochzeit gibt es einige Dinge zu beachten, um sicherzustellen, dass Deine Hochzeit zu einem vollen Erfolg wird. Hier sind einige Tipps, die Du berücksichtigen solltet:

  1. Budget: Lege das Budget für den DJ fest und informiert ihn darüber, damit er ein Angebot erstellen kann, das zu Deinen Möglichkeiten passt.
  2. Musikwünsche: Überlege, welche Musik Du auf Deiner Hochzeit hören möchtest und teile dem DJ Deine Wünsche mit.
  3. Veranstaltungstechnik: Informiere den DJ, welche Technik er für Deine Hochzeit mitbringen soll (z.B. Licht- & Tontechnik, Funkmikrofon für Reden, Akku-Leuchtsprecher für den Außenbereich, LED-Spots als Ambientebeleuchtung).
  4. Angebotsbestätigung: Lies Dir vor der Bestätigung des Angebotes alle Details sorgfältig durch. Oftmals werden die finalen Uhrzeiten für den Beginn des DJ-Services sowie den Aufbau der Veranstaltungstechnik zwei bis drei Wochen vor Deiner Hochzeit, da meistens zwischen Angebotsbestätigung und Deiner Hochzeit mehrere Monate dazwischen liegen und zu diesem Zeitpunkt noch kein finaler Ablaufplan steht.
  5. Ansprechpartner: Wählt eine Person, die während der Feierlichkeiten als Ansprechpartner für den DJ fungiert. Oftmals werden hier die Trauzeugen eingebunden.
  6. Musikauswahl: Überlegt, ob Ihr dem DJ eine Musikauswahl zur Verfügung stellen möchtet oder ob er freie Auswahl hat.

Es ist wichtig, dass der DJ Deine Wünsche und Vorlieben berücksichtigt und dass er über professionelle Veranstaltungstechnik verfügt, um Deine Hochzeit reibungslos begleiten zu können. Ein professioneller DJ kann dabei helfen, Deine Hochzeit zu einem vollen Erfolg werden zu lassen.